Abendessen in Siem Reap

Ich gehe, nachdem ich mich an der Schönheit des Tempels Ta Prohm satt gesehen habe, zurück zu meinem Tuk-Tuk. Es ist bereits später Nachmittag und ich fühle mich ziemlich k.o. So sage ich meinem Fahrer, dass es für heute genug sei. Chivan nickt und startet den Motor seines bunten Flitzers. Wir brettern zurück nach Siem Reap, an Fahrrädern, Mofas und langsameren Tuk-Tuks vorbei.

In meinem Guesthouse angekommen wasche ich mir den klebrigen Schweiß vom Körper. Ich streife mir frische Klamotten über und begebe ich mich auf die Suche nach einem Restaurant. Allzu lange muss ich nicht suchen, denn in Siem Reap gibt es an jeder Ecke Restaurants. Ich bestelle mir Lok Lak (ein Rindfleischgericht), Shrimps und Frühlingsrollen und trinke zu dem köstlichen Essen Angkor-Bier mit Eiswürfeln. Bier mit Eiswürfeln? Das mag im ersten Moment ein wenig befremdlich klingen. Wer an schwülen Tagen aber schon einmal Bier mit Eis ausprobiert hat, weiß, wie erfrischend dieses Getränk sein kann. Ich belasse es nicht bei einem Bier, sondern trinke gleich ein halbes Dutzend. Gegen die Hitze, versteht sich!

Nach dem leckeren Abendessen schlendere ich noch in die nächste Spelunke, wo laute Pop-Musik aus den Boxen schallt. An der Cocktail-Bar schließe ich mit einem Koreaner Freundschaft. Wir ziehen uns ein paar Longdrinks rein und reden über das überwältigende Angkor-Reich. Über die sagenhaften Flachreliefs von Angkor Wat, über die meterhohen Steingesichter des Bayon und über den mit der Natur verwachsenen Tempel Ta Prohm. Genauso wie ich ist Yoon, so heißt der Koreaner, allein unterwegs. Genauso wie ich ist Yoon begeistert von Siem Reap und den wunderschönen Tempeln von Angkor.

2 Gedanken zu „Abendessen in Siem Reap

  1. Wellness Thomas

    Wirklich sehr interessant. Ein sehr schöner und informativer Beitrag. Ich freue mich schon auf weitere Berichte in diesem Blog. Bei Gelegenheit schau ich mal wieder vorbei, da freue ich mich schon drauf und bin sehr gespannt was es neues zu entdecken gibt.

    Antworten
  2. Pingback: Weltreise von Deutschland, über die Türkei nach Kambodscha

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>